Europapier - Der führende Papiergroßhändler in Zentral- und OsteuropaJetzt neu bei Europapier – Gmund Urban - europapier.com

News

Jetzt neu bei Europapier – Gmund Urban

Der Papiergewordene Architektentraum aus Geometrie, Zement und Holz.

Gmund Urban ist eine neue Kollektion an Designpapieren, die staubige Farben, geradlinige Designs, Holzstrukturen und Zement nachbildet.

Sie umfasst drei verschiedene Oberflächen (Architekt, Cement und Brasilia) die jeweils in vier verschiedenen, staubigen Farben (dust, powder, grey und black) erhältlich sind.

Die Variante „Architekt“ verfügt über eine geradlinige Oberflächenstruktur und eine Mikroprägung.

„Cement“ enthält echten Steinstaub aus einem österreichischen Steinbruch und vermittelt einen spröden, rohen Eindruck. Gmund Urban Cement erinnert somit sowohl optisch als auch haptisch an Beton.

Die Variante „Brasilia“ überzeugt mit seiner Holzoptik, die der Struktur eines sonnenverbrannten Holzbalkens nachempfunden ist.

Die Papiere dieser Kollektion eignen sich für Offset-, Buch-, und Siebdruck sowie für Blind- und Heißfolienprägungen, Papiergravur, Stanzungen und Stahlstich.

Für weitere Informationen zum Produkt sowie für die Erstellung spezifischer Angebote steht Ihnen unser gesamtes Vertriebsteam gerne zur Verfügung.


top

Die gegenständliche Website verwendet Cookies, um die Website für Sie möglichst benutzerfreundlich gestalten zu können. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich ausdrücklich mit der Verwendung von Cookies sowie der sonstigen Datenverarbeitung gemäß den Bedingungen unserer Datenschutzerklärung einverstanden. In Ihren Browsereinstellungen können Sie festlegen, ob Cookies gesetzt werden dürfen oder nicht. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Website vollumfänglich nutzen können.

Ich erkläre ausdrücklich meine Zustimmung zur Datenverarbeitung gemäß der Datenschutzerklärung.